Willkommen auf der Seite der Familie Leimnitz

Der Urgroßvater meiner Ehefrau Gabriele Leimnitz, Franz Joachim Heinrich LEIMNITZ, Sohn des Friedrich Leimnitz, * ca. 1795, stammt aus Goldenbow (südl. Wittenburg, Landkreis Ludwigslust) in Mecklenburg, Preußen. Ob er auch dort geboren wurde ist nicht bekannt.  Hans Friedrich Theodor Leimnitz heiratete Catharina Margarete Elise GROSPITZ (der Ort ist nicht bekannt). Am 13.12.1846 wurde ihr Sohn Franz Joachim Heinrich Leimnit in Goldenbow geboren. Von einem weiterern Sohn ist nur der Vorname, Ludwig, überliefert.

Linie Goldenbow

Ludwig Leimnitz verblieb in Goldenbow und führte dort die Linie fort. Heute leben noch Nachfahren in Dersenow, eine Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern. Sein Bruder Franz Joachim Heinrich wanderte um 1870 nach Hamburg aus.

Linie Hamburg

Franz Joachim Heinrich Leimnitz (Begründer der Hamburger Linie), heiratete 1878 in der Kirche zu Stankt Jacobi, Maria Catharina Elisabeth Schwarz, *1848 in Klein Bengersdorf, Mecklenburg-Vorpommern (die Trauung wurde durch Pastor Röpe vollzogen). Ob sich beide in Goldenbow oder in Klein Bengersdorf kennenlernten ist nicht überliefert.

Am 30.03.1888 kam ihr Sohn Johann Willi zur Welt. Dieser heiratete Katharina Margaretha Niting verw. Ahrendt (*13.07.1891 in Hamburg). Beide hatten drei Söhne:
Alfons Günther, Herbert und Walter (alle bereits verstorben). Herbert hatte vier Kinder:

Hans Joachim †, Helga (2 Kinder), Peter und Sonja.

Alfons heiratete Charlotte Gauger geboren in Lübchow, Pommern. Sie haben drei Kinder:

  1. Gabriele; sie heiratete in Hamburg, Peter Pries aus Hamburg (1  Tochter, 2 Enkelkinder),
  2. Axel,
  3. Uwe.

Linie Trier

Axel Leimnitz heiratete in Lübeck Ute Ziegler. Sie verzogen nach Trier (Rheinland-Pfalz); beide haben 2 Söhne:

Benjamin und Rene.

Linie Bad Schwartau

Uwe Leimnitz verzog von Hamburg nach Bad Schwartau (Kreis Ostholstein, Schleswig-Holstein) und heiratete Sigrun Rüsch aus Bad Schwartau; beide haben 2 Töchter:

Olivia (3 Kinder) und Antonia (1 Kind).

Herkunftsort der Familie Leimnitz

Der genaue Herkunftsort der Familie Leimnitz konnte bis heute nicht geklärt werden. Es ist jedoch durchaus möglich, dass sie aus dem königlich preußischen Dorf Leimnitz in Niederschlesien (ehem. Fürstenthum Glogau) im Schwiebusischen Kreise stammt. Das Dorf Leimnitz war dem Kloster Paradies zugehörig.

Goldenbow

Die bisher einzige Spur zum Herkunftort führt nach Goldenbow (südl. Wittenburg, Landkreis Ludwigslust), in Mecklenburg, Preußen. In den dortigen Kirchenbüchern wird verzeichnet, dass Franz Joachim Heinrich Leimnitz, Sohn des Hans Friedrich Theodor Leimnitz und dessen Ehefrau Catarina Margarete Elise Grospitz am 13.12.1846 in Goldenbow,geboren wurde. Ein weiterer Sohn von dem nur der Vorname Ludwig überliefert ist wurde ebenfalls in Goldenbow geboren.

Ob Hans Friedrich Theodor Leimnitz (ca. *1820) und Catarina Margarete Elise Grospitz ebenfalls in Goldenbow geboren wurden oder beide zugereist sind ist nicht bekannt. Auch über den Herkunftsort seines Vaters Friedrich Leimnitz, * ca. 1795, gibt es keine Hinweise. Laut mündlichen Überlieferungen stammt die Familie ursprünglich aus dem königlich preußisches Dorf Leimnitz in Niederschlesien, Fürstenthum Glogau im Schwiebusischen Kreise. Das Dorf Leimnitz war dem Kloster Paradies zugehörig.

Geografische Namensverteilung Leimnitz

Absolute Verteilung; Stand: 2016

Es konnten lediglich 7 Telefonanschlüsse in Deutschland ermittelt werden (Geogen und „Das Telefonbuch Deutschland“), die einem gemeinsamen Vorfahren zuzuordnen sind. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind das etwa 24 Namensträger. Damit tritt der Name unterdurchschnittlich häufig auf und gehört zu den austerbenden Familiennamen. In der Hansestadt Hamburg findet sich 1. Telefonanschluß. In der Hansestadt Lübeck 2. Im Landkreis Ludwigslust-Parchim und Stormarn, je 1. Anschluss. Im Landkreis Trier-Saarburg 2. Abschlüsse.1

absolute verteilung leimnitz


Quellen und Literatur:
Karte: Geogen v3.1.4189 © 2005-2011 Christoph Stöpel

Gefällt Dir dieser Beitrag? Teile ihn gern, solange die Verwendung nicht kommerziell und unter Beibehaltung des Urheberrechtes erfolgt! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.