Das Kirchspiel Quickborn (später Garstedt), wurde 1589 vom Kirchspiel Rellingen abgespalten und gehörte, mit allen dazugehörigen Dörfern, zur Haus- und Waldvogtei Pinneberg. Dieser Bereich (gen. Quickborn-Heide) des westlichen Teils  des alten Landschaftsgebietes Harkesheide, wurde ab ca. 1701 zunehmend besiedelt. Die erste Quickborner Kirche wurde 1693 erbaut; hierbei handelte es sich um eine Erweiterung der bereits an diesem Ort vorhandenen Kapelle.


Quellen und Literatur:
Chronik der Gemeinde Harksheide, Otto Kröger, 1963

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile ihn gern, solange die Verwendung nicht kommerziell und unter Beibehaltung des Urheberrechtes erfolgt!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.