Ahnenforscher Peter Pries sucht Hinweise

 

Ahnenforscher Peter Pries sucht Hinweise

Hobby-Ahnenforscher Peter Pries hat die Schmiede-Familie Pries bis ins 18. Jahrhundert erforscht und unter  Schmiedefamilie Pries aus Harksheide im Internet veröffentlicht. Er sucht weitere Hinweise, vor allem über die Schmiede, die der Vogt Max Dibbern aus Harksheide nach 1798 baute. Auch über den Vater von Hans Pries, Schmiede an der Segeberger Chaussee/Ecke heutiger Schleswig-Holstein-Straße, fehlen Angaben. War es eventuell Wilhelm Pries, 1876 in Harksheide geboren, Großonkel von Günther Pries und Bruder seines Großvaters Hermann? Peter Pries ist unter Tel. 040/672 19 80 oder unter pries-ahnenforschung@gmx.de per E-Mail zu erreichen.

 

( (lin) )

01.01.2018
Als dieser Artikel veröffentlicht wurde lag ich nach einem schweren Schlagabfall auf der Intensivstation des AK Altona und konnte Ihre Anrufe nicht entgegennehmen. Zwischenzeitlich habe ich mich wieder gut erholt und würde mich freuen von Ihnen zu hören. Sie können auch gerne einen Kommentar auf dieser Seite hinterlassen. Ich melde mich in jedem Fall.
Peter (Pries)

Gefällt Dir dieser Beitrag? Teile ihn gern, solange die Verwendung nicht kommerziell und unter Beibehaltung des Urheberrechtes erfolgt! Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email
Print this page
Print

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.